29. September 2018 – 14 bis 19 Uhr

Wie bereits 2017 findet nach dem „Musikalischen Hoffest“ ein weiteres Hoffest in Polenz statt, das sich primär der außereuropäischen Musik widmet.
Im Rahmen der Interkulturellen Woche des Landkreises und mit Förderung durch die Lokale Partnerschaft für Demokratie sowie der Stadt Brandis veranstaltet der Polenzer Verein Einigkeit 4 e. V. am Samstag, den 29. September von 14 bis 19 Uhr im historischen Dreiseithof ein Hoffest mit Musik verschiedener Länder.

Shiying Hao, die bereits 2017 die Zuhörer mit ihrer chinesischen Zither (Guzheng) begeisterte, wird wieder spielen. Sam Jarju, der 2014-15 in den Musikalischen Hoffesten auftrat, wird die 21-saitige westafrikanische Stegharfe (kora) spielen. Japanische Musik für Bambusflöten (shakuhachi) wird von Yuri Matsuzaki und Irmela Boßler aufgeführt. Serhat Akhan singt kurdische Lieder, begleitet von Issam Hamo an der Langhalslaute (saz). Und damit die klassische europäische Musik nicht zu kurz kommt, umrahmt Mariko Mitsuyu das Programm mit Klavierwerken von Schubert und Janácek.

Insgesamt eine für alle Altersgruppen geeignete, bunte Mischung von Menschen und Musikstilen. Der Eintritt ist frei, Snacks und Getränke werden verkauft. Das Hoffest bietet auch eine weitere Gelegenheit, die neue Dauerausstellung „Polenz: Blicke in die Dorfgeschichte“ in der Scheune zu sehen.

 

Programm

14:00 Klavier
14:30 kora
15:00 uzheng
15:30 saz
16:00 kora
16:30 shakuhachi
17:00 uzheng
17:30 saz
18:00 shakuhachi
18:30 Klavier